Von Aufbautrainings zum roten Teppich bis zu den ersten Rennen

In den vergangenen sechs Wochen hat Ryf ein intensives Aufbautraining absolviert. Dazu gehörten zahlreiche längere Einheiten auf dem Rad, auf der Schwimm- und Laufstrecke.

«Alles läuft im Moment nach Plan», sagt Daniela Ryf. «Ich bin zurzeit in meinem zweiten Trainingslager auf Gran Canaria und arbeite täglich einige Stunden an meiner Form. Dazu gehören viele längere Einheiten auf dem Bike, die ich geniesse. Nachdem ich bis jetzt nur bis zu drei Stunden pro Mal auf der Rolle trainiert habe, macht es doppelt so viel Freude, wieder draussen in den Hügeln zu fahren. Ich bin zwar noch nicht ganz in der gewünschten Hawaii-Form, muss ich aber auch noch nicht und bin froh, dass ich verletzungsfrei trainieren kann.»

Vergangene Aktivitäten

  • Teilnahme am Laureus World Sports Awards in Monaco. «Die Begegnung mit vielen Weltsportlern war eindrücklich. Als Botschafterin der Laureus-Stiftung engagiere ich mich aus Überzeugung gerne für Jugendliche.»
  • Erste Indoortests auf dem Rad im Velodrome Grenchen. Gute Zusammenarbeit mit den Sponsoren DT Swiss, Felt und 2XU. Ryf ist überzeugt, für diese Saison das schnellste Rad inkl. Equipment zu haben. «Es war für mich das erste Mal auf der Bahn und mein erster Aerotest», sagt Ryf. «Es hat Spass gemacht, der Velodrome liegt ja grad neben meinem Wohnzimmer.»
    Über die Aerotests sagt die Athletin: «Wir haben Helme, Anzüge und verschiedene Armpositionen getestet. Es ist eindrücklich, wie viel das Material ausmachen kann.»

Zeitplan von Daniela Ryf

Am 6. Mai 2018 nimmt Ryf beim World Run «Wings for life» in Zug teil und am 13. Mai ist die Solothurnerin zum 50-Jahre-Jubiläum von Special Olympics bei einem Fackellauf in Bern dabei. Am 14. Mai erhält Ryf an der Sportpreisfeier in Schönenwerd/SO eine Ehrung für ihre sportlichen Leistungen. Eine Autogrammstunde ist beim Grand Prix von Bern (19. Mai) geplant und im Juni steht das erste Trainingslager dieser Saison in St. Moritz an. „Ich werde drei Monate in der Schweiz trainieren und mir die nötige Form holen, um meinen Titel in Hawaii verteidigen zu können.»

Erster Ironman 70.3 in Rapperswil

Nach knapp neun Tagen in der Höhe startet Ryf am 10. Juni zum sechsten Mal an ihrem Lieblingsrennen, dem Ironman in Rapperswil: «Vor vier Jahren bin ich am Zürichsee mein erstes, fast perfektes Rennen gelaufen. Es war das erste Mal unter meinem Trainer Brett Sutton, und deshalb freue ich mich umso mehr auf den Saisoneinstieg in der Schweiz, da ich die Strecke auch bestens kenne. Die Velo-Strecke mit vielen Hügeln, aber auch schnellen Passagen ist anspruchsvoll. Wunderschön ist die Laufstrecke durch die Altstadt und dem See entlang. Sie hat allerdings auch einige Tücken; ich denke an die Passagen mit den Treppen in der Stadt.»

Nach dem Saisoneinstieg reist Ryf wieder nach St. Moritz. Das erste grosse Ziel in dieser Saison werden am 8. Juli 2018 die Europameisterschaften in Frankfurt sein. «Dort treffe ich starke Gegnerinnen an. »

Fix im Wettkampfkalender von Daniela Ryf sind:

  • 10. Juni 2018: Ironman 70.3 Rapperswil
  • 8. Juli 2018: Ironman Frankfurt EU-Championships
  • 13. Oktober 2018: Ironman Hawaii
Letzte Beiträge
Featured Post  

Nach einer hervorragenden Saison hat Daniela Ryf das Jahr 2018 mit der Auszeichnung zur Schweizer Sportlerin des Jahres 2018 gekrönt. Am Sonntagabend wurde sie mit grossem Abstand zur Konkurrenz ausgezeichnet.

Weiterlesen
Featured Post  

Die überragende Ironman Hawaii-Siegerin Daniela Ryf hat eine weitere Auszeichnung erhalten. Sie wurde von den deutschsprachigen Triathlon-Szene zur Triathletin des Jahres 2018 gewählt.

Weiterlesen