Daniela Ryf strebt einen weiteren EM-Titel an

Daniela Ryf strebt am 8. Juli am Triathlon von Frankfurt einen weiteren EM-Titel an.

Daniela Ryf hat in ihrer Karriere schon Grosses erreicht, vorzugsweise im Dreierpack: dreifache Hawaii-Siegerin, dreifache Weltmeisterin, zweifache Europameisterin. Am 8. Juli könnte die Solothurnerin in Frankfurt ihr EM-Palmarès erweitern, auch wenn sie «nie komplett vorbereitet» an den Start gehe: «Ich habe immer das Gefühl, dass ich in der Vorbereitung noch mehr hätte tun können. Doch das ist im Triathlon normal.»

Die Schweizer Sportlerin des Jahres 2015 ist ungewohnt spät in die Saison gestartet. Gleichwohl gewann sie am 10. Juni den  Ironman 70.3 in Rapperswil überlegen. «Ich war sehr zufrieden mit meinem Saisonstart», sagt Daniela Ryf. «Beim ersten Rennen weiss man ja nie so recht, wie gut man in Form ist.» Sie sei vor allem beim Radfahren an ihr Limit gegangen – und war froh, als die 90 Kilometer überstanden waren.»

Derzeit weilt Ryf in St. Moritz, wo sie insgesamt rund drei Monate trainiert. «Ich bin in einer Gruppe mit vielen talentierten und guten Sportlern. Es ist motivierend, morgens um sieben Uhr zum Schwimmen zu gehen, wenn ich weiss, dass meine Trainingskollegen auch dort sind.» Nach dem Ironman von Rapperswil hat ihr Coach Brett Sutton die Trainingsintensität erhöht; es stehen jetzt lange und harte Trainingseinheiten auf dem Programm. Ryf:«Alles läuft bis jetzt sehr gut und nach Plan. »

Mit dem Gefühl, das Maximum herausgeholt zu haben, fährt die 31-Jährige am 4. Juli zum EM-Triathlon nach Frankfurt. Dort hat Daniela Ryf noch eine Rechnung offen.

2016 musste sie wegen Kälte das Rennen abbrechen. Im Jahr zuvor lief sie dort dafür Streckenrekord und bestritt bei 40 Grad ihren heissesten Ironman. Nun erwartet sie auch bei der zweiten Standortbestimmung ein hartes Rennen und eine tolle Atmosphäre.

Ryf nimmt ihre Konkurrentinnen zwar zur Kenntnis und ist gespannt auf einige Athletinnen, die zum Teil ihre Ironman-Première geben werden. Aber mehr freut sie sich auf den Wettkampf gegen die Männer: «Wenn Ironman Hawaii Sieger wie der Deutsche Jan Frodeno und Patrick Lange im Feld sind, ist es für mich immer spannend zu erleben, wie viel Zeit ich auf sie verliere. Ich bin der Meinung, dass wir Frauen noch zu viel Zeit, rund 45 Minuten auf die Männer verlieren, und das möchte ich in meiner Karriere noch ändern. Dieses Ziel treibt mich vorwärts.»

Fahrplan in Frankfurt

Donnerstag, 5. Juli 2018: Medienkonferenz, Strecken-Besichtigung
Freitag, 6. Juli 2018: Ruhe- und Erholungstag
Samstag, 7. Juli 2018: Vorbereitungstag
Sonntag: Wettkampftag – Schwimmen über 3.8 km in den ruhigen Gewässern des Langener Waldsees. Die anschliessende Bikestrecke ist hügelig und anspruchsvoll (180km) und die abschliessende Laufstrecke (42.195km) ist lang und flach und besteht aus vier schnellen Runden.

Weitere Informationen

Zur Ironman-Website

Nach dem Ironman wird Daniela Ryf einige Tage in Solothurn trainieren, bevor sie anschliessend wieder ins Trainingslager nach St. Moritz geht.

Letzte Beiträge
Featured Post  

Nach einer hervorragenden Saison hat Daniela Ryf das Jahr 2018 mit der Auszeichnung zur Schweizer Sportlerin des Jahres 2018 gekrönt. Am Sonntagabend wurde sie mit grossem Abstand zur Konkurrenz ausgezeichnet.

Weiterlesen
Featured Post  

Die überragende Ironman Hawaii-Siegerin Daniela Ryf hat eine weitere Auszeichnung erhalten. Sie wurde von den deutschsprachigen Triathlon-Szene zur Triathletin des Jahres 2018 gewählt.

Weiterlesen