5. Ironman-Weltmeistertitel für Daniela Ryf

Grossartiger Erfolg für Daniela Ryf: Die Solothurnerin gewann am Samstag in St. George (Utah) ihren fünften Weltmeistertitel über die Ironman-Distanz.

Nach einer schwierigen Saison 2021 meldete sich Ryf damit eindrücklich an der absoluten Weltspitze zurück. Die 34-jährige zeigte sich bei der ursprünglich im Oktober 2021 in Hawaii abgesagten Weltmeisterschaft so stark wie zu ihren besten Zeiten und siegt mit fast neun Minuten Vorsprung auf die zweitplatzierte Britin Kat Matthews.  

Den Grundstein für ihren fünften WM-Titel legte Daniela Ryf dabei in ihrer Parade-Disziplin auf dem Rad, wo sie sich vorentscheidend von ihren Konkurrentinnen abzusetzen vermochte. Mit einem Marathon unter drei Stunden zerstreute sich schliesslich auch noch die letzten Zweifel an ihrem Triumph und setzte gleichzeitig ein Ausrufezeichen hinter einen von A-Z grossartigen Wettkampf. Nach 8:34:59 Stunden im Ziel angekommen, schrie die Schweizer Sportlerin des Jahres 2018 ihre Freude laut heraus und symbolisierte mit allen Fingern der rechten Hand ihre nun fünf gewonnenen WM-Titel beim Ironman.

«Zweieinhalb Jahre mussten wir auf dieses Rennen warten, nun bin ich umso glücklicher darüber, wie es gelaufen ist», so Ryf im Ziel. «Die letzten zehn Kilometer waren so brutal, ich hätte mich am liebsten hingelegt. Doch dieser Zieleinlauf vor so vielen Fans und vor meinem Team war grossartig. Was für ein Tag.»

In den nächsten Tagen kehrt Daniela Ryf in die Schweiz zurück. Ihr nächster Start ist für den 19. Juni am Ironman 70.3 in Rapperswil geplant.

 

Foto Credit: @korupttv

Daniela Ryf gewinnt Triathlon WM 2022, St. George
Letzte Beiträge
Featured Post  

Titelverteidigung geglückt: Das Team Europa mit Daniela gewann am Wochenende in Samorin (Slowakei) auch die zweite Austragung des Collins Cup.

Weiterlesen